Sportphysiotherapie (30 UE)

Im Kurs werden physiologische Grundkenntnisse und typische Funktionspathologien vermittelt. Es steht dabei das ganzheitliches Therapiekonzept unter Berücksichtigung kausaler Behandlungsmodelle im Vordergrund. Zu den Kursinhalten gehören weiterhin die Vorstellung heilungsfördernder Maßnahmen, Erstversorgung von Sportverletzungen, Grundlagen des Tapens und natürlich die Vermittlung der Grundlagen der Sportphysiotherapie.

Nach erfolgreichem Absolvieren aller Kursinhalte erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat (Zulassungsvoraussetzung zur EAP/ AOR).

Der Sportphysiotherapiekurs ist auch als Refresher für die Verlängerung der Rückenschullehrerlizenz nach KddR Richtlinien anerkannt.